Aktuelles aus der Region
aktualisiert: 20. 9. 2018 (alle Angaben ohne Gewähr)

Weitere Veranstaltungen unter "Termine"

17. - 30. September 2018
Geschwindigkeitsmessplan
Montag, 17. 9., Bad Essen
Dienstag, 18. 9., Quakenbrück
Mittwoch, 19. 9., Bramsche
Donnerstag, 20. 9., Bersenbrück
Freitag, 21. 9., Melle
Samstag, 22. 9., Bad Essen
Sonntag, 23. 9., G-M-Hütte
Montag, 24. 9.,18 Melle
Dienstag, 25. 9., Wallenhorst
Mittwoch, 26. 9., Hasbergen
Donnerstag, 27. 9., Bramsche
Freitag, 28. 9., Melle
Samstag, 29. 9., Bohmte
Sonntag, 30. 9., Glandorf
Hinweis: Es kann jederzeit auch an anderen Orten die Geschwindigkeit gemessen werden.
Quelle: Landkreis Osnabrück


noch bis 21. September
Kanal- und Straßenbauarbeiten führen zu Verkehrsbehinderungen
Aufgrund von Kanal- und Straßenbauarbeiten muss die Straße „Am Buckrich“ in Neuenkirchen bis einschließlich Freitag, 21. September, voll gesperrt werden.
Wie das Ordnungsamt der Stadt Melle weiter mitteilt, führt eine Umleitung im genannten Zeitraum in beide Fahrtrichtungen über die Niedermühlenstraße und über den Menkenweg. Die Bevölkerung wird im Verständnis für diese Regelung gebeten.
Quelle: Stadt Melle


21. September
Internationaler Gesprächskreis für Frauen
Das nächste Treffen des Internationalen Gesprächskreises für Frauen findet am Freitag, 21. September 2018 statt. An diesem Nachmittag steht ein gemeinsamer Besuch des Waffelmuseums Meyer zu Venne auf dem Programm. Neue Teilnehmerinnen sind herzlich willkommen.
Es können Fahrgemeinschaften gebildet werden. Treffpunkt ist um 15.30 Uhr am Familienzentrum St. Marien, Schürenkamp 15 in Melle-Mitte.
Weitere Informationen erhalten Sie bei Marion Brörmann im Familienbüro der Stadt Melle unter Tel. 05422 965 415 und bei Sylke Witte, der Außenstellenleiterin der VHS Osnabrücker Land unter Tel. 05422 95 27 59
Quelle: Stadt Melle


22. September
Info-Tag mit Flohmarkt der Freien Waldorfschule Melle
Am Samstag, dem 22. September 2018, lädt die Freie Waldorfschule Melle alle neuen Eltern und andere Interessierte wieder zum Info-Tag ein. Ab 10.00 Uhr gibt es Darbietungen aus dem Unterricht, anschließend Informationen über die Schule und ihr besonderes Konzept.
Erstmalig findet in dem Zusammenhang auch ein Flohmarkt statt. Wer Interesse hat, sich mit einem Stand daran zu beteiligen, melde sich bitte bei Herrn Kindler unter j.e.g.kindler@gmail.com
Quelle: Alexa Pelzer


22./23. September
E-Kartfahren unter freiem Himmel
Die Stadtwerke erhöhen den Erlebnisfaktor im Nettedrom: Am Wochenende des 22./23. September wird die Rennstrecke der E-Kartbahn erstmals nach draußen verlängert. Die Outdoor-Streckenerweiterung ist natürlich wetterabhängig, der Extra-Rennspaß aber im Normalpreis inbegriffen.
„Das ist auch für uns ein spannender Test - auf den wir uns sehr freuen“, sagt der stellvertretende Nettedrom-Leiter Oliver Fischer. „Denn unser Outdoor-Parcours hat es in sich.“ Durch zwei Rolltore im hinteren Bereich der Indoor-Rennstrecke geht es für die Fahrer auf den Außenbereich, direkt auf dem Nettedrom-Parkplatz. Jeweils fünf weitere Links- sowie Rechtskurven bietet die insgesamt 166 Meter lange Zusatzstrecke unter freiem Himmel. „Wir sind natürlich gespannt, ob das Wetter mitspielt“, so Fischer weiter. „Bei Nässe müssen wir uns vorbehalten, den Rennspaß auf die übliche Indoor-Strecke zu beschränken. Die Sicherheit unserer Gäste geht natürlich vor.“
Das Nettedrom-Team verspricht sich viel von dem erstmaligen Outdoor-Wochenende. „Die Streckenerweiterung ist ein weiterer Schritt, unser Event-Angebot stetig zu attraktivieren“, erläutert Fischer. „Bei positiver Resonanz werden wir solche Wochenenden sicherlich wiederholen.“ Fischer hofft bei passendem Wetter auf zahlreiche Neugierige. „Es gelten die üblichen Öffnungszeiten sowie die normalen Tarife“, so Fischer weiter. „Leidglich das Drei-Stunden-Rennen am Sonntag ab 16 Uhr ist schon ausgebucht.“ Hierfür konnten sich vorab Teams von zwei bis vier Personen anmelden. „Wer sich über die sonstige Auslastung der Rennstrecke informieren möchte, der kann online auf www.nettedrom.de die aktuelle Belegung einsehen“, betont Fischer.
Quelle: Stadtwerke Osnabrück AG


23. September
Beim Meller Herbstfest leise durch die City summen
innogy und Autohaus Pietsch präsentieren E-Ladesäule, Tesla und laden zu Probefahrten in einem Elektroauto ein. Information und Beratung rund um das Thema Elektromobilität bietet innogy SE am Sonntag (23. September 2018) während des Meller Herbstfestes. An der Mühlenstraße 11 erfahren Besucher bei innogy vor Ort, warum das Unternehmen in Sachen Ladeinfrastruktur, so der Fachbegriff, schon ordentlich Strecke gemacht hat. Rund 6.000 Ladepunkte in 740 Städten und Gemeinden betreibt innogy mittlerweile allein in Deutschland.
Fachleute erläutern die Funktionsweise einer E-Ladesäule direkt am Modell und erklären, wie mit heimisch erzeugtem Sonnenstrom das eigene Elektroauto auch zuhause aufgeladen werden kann. Wer einmal ein Elektrofahrzeug in Begleitung Probe fahren möchte, hat die Gelegenheit, sich in einen VW eUp zu setzen und eine kleine elektrisierende Runde durch Melle zu drehen. Ebenso lockt der Blick in einen Tesla. innogy vor Ort hat am Sonntag von 13 bis 18 Uhr geöffnet.
Die Werbegemeinschaft Melle-City präsentiert auch in diesem Jahr wieder eine spannende Mischung: Ein großes Musikprogramm und das Weindorf am Markt bieten für jeden Geschmack etwas, so die Veranstalter. Zahlreiche Aktionen der Meller Einzelhändler sollen den Einkaufsbummel beim letzten Freiluftevent des Jahres im Grönegau besonders erlebnisreich machen.
Quelle: innogy SE


26. September
Bochumer Symphoniker in der Waldorfschule Melle
Anlässlich des 15-jährigen Bestehens der Freien Waldorfschule Melle findet am Mittwoch, dem 26.September 2018 um 18.30 Uhr im Saal der Schule ein Konzert statt.
Mitwirkende sind Chor und Orchester der Schule unter Leitung von Fabian Spindler und Mitglieder der Bochumer Symphoniker.
Der Eintritt ist frei. Um Spenden wird gebeten.
Quelle: Alexa Pelzer


27. September
Infoveranstaltung Breitband in Melle
Der Bedarf am schnellen Internet ist riesengroß. Während er in größeren Städten problemlos befriedigt werden kann, haben ländliche Regionen in vielen Fällen das Nachsehen. Im Osnabrücker Land schafft die landkreiseigene Infrastrukturgesellschaft TELKOS Abhilfe. Sie schließt rund 13.000 Haushalte in den Außenbereichen der Städte und Gemeinden an das schnelle Internet an. Der digitale Kontakt mit Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern, Internetrecherchen, Online-Shopping und Online-Banking, das alles soll nicht weiter eine alltägliche Geduldsprobe für die Bewohner von breitbandunterversorgten Regionen bleiben. innogy baut für das Breitbandnetz die Daten- und Informationstechnik und übernimmt nach Fertigstellung auch den Betrieb des Netzes. Ab Frühjahr 2019 können ein großer Teil der Bürger das neue Glasfasernetz mit Übertragungsraten von bis zu 120 Megabit pro Sekunde nutzen können.
Daher lädt der Landkreis Osnabrück und innogy alle interessierten Anwohner herzlich zu einer Bürgerinformations-Veranstaltung ein. Vor Ort informieren die Internet-Fachleute der TELKOS und innogy über die neue Technik und die Angebote.
Die Informationsveranstaltungen in Melle finden an folgenden Terminen statt:
Donnerstag, 27. September 2018, 19.00 Uhr, Forum Melle, Mühlenstr. 39a, 49324 Melle
Dienstag, 6. November 2018, 19.00 Uhr, Haus des Gastes Wellingeholzhausen, Eichendorffstr 4, 49326 Melle
Weitere Informationen finden Interessierte unter www.innogy-highspeed.com. Auch telefonisch unter der kostenlosen Rufnummer 0800 99 000 66 gibt es Auskunft über die Angebote.
Hintergrund:
Mit dem Aufbau des Breitbandnetzes bringt der Landkreis Osnabrück mit seiner landkreiseigenen Infrastrukturgesellschaft TELKOS und innogy als Partner schnelles Internet in das Osnabrücker Land. Rund 13.000 Haushalte können ab Frühjahr 2019 auf eine schnelle Internetverbindung zugreifen. Gemeinsam mit den 34 kreisangehörigen Städten und Gemeinden investiert der Landkreis rund 39 Millionen Euro in den Breitbandausbau. Die landkreiseigenen Infrastrukturgesellschaft TELKOS legt rund 420 Kilometer Leerrohre und 550 Kilometer Glasfaserleitungen damit bis Frühjahr 2019 die Menschen in den Außenbereichen der Städte und Gemeinden an das schnelle Internet anschließen. innogy baut für das Breitbandnetz die Daten- und Informationstechnik und übernimmt nach Fertigstellung auch den Betrieb des Netzes. Details zu den Tarifen sind unter https://www.innogy-highspeed.com/ abrufbar.
Quelle: Landkreis Osnabrück


27. September
Workshop „Bedeutung von Sprache im Fachunterricht“
Die Sensibilisierung für die Rolle von Sprache in allen Jahrgangsstufen und Fächern der Grundschule ist zentraler Inhalt eines Workshops, den das Projekt QualiVIT am Donnerstag, 27. September, von 19 bis 20.30 Uhr in der Grundschule Bad Essen, Niedersachsenstraße 22, anbietet.
Angesprochen sind Lehrkräfte, pädagogische Mitarbeiter/-innen und Eltern. Unter dem Titel „Die Bedeutung von Sprache im Fachunterricht“ erfahren die Teilnehmer, wie Schülerinnen und Schüler eine sogenannte Sprachnotsituation erleben und welche sprachlichen Anforderungen das Unterrichtsmaterial stellt.
Der Workshop ist kostenfrei. Eine Online-Anmeldung (www.qualivit.de) ist erforderlich bis Dienstag, 24. September.
Quelle: Landkreis Osnabrück


28. September
Kfz-Zulassungsstelle des Landkreises Osnabrück geschlossen
Aus betrieblichen Gründen bleiben die Kfz-Zulassungsstelle sowie die Bußgeld- und Führerscheinstelle des Landkreises Osnabrück im Kreishaus am Schölerberg am Freitag, 28. September, geschlossen.
Die nächstgelegenen Ausweichmöglichkeiten an diesem Tag sind die Zulassungsstellen der Städte Melle, Osnabrück und Georgsmarienhütte.
Quelle: Landkreis Osnabrück


28. September
AWIGO-Schadstoffmobil kommt nach Melle
Wer seinen Keller entrümpelt hat und nun Sonderabfall in kleinen Mengen entsorgen möchte, ist beim Schadstoffmobil genau richtig. Die AWIGO Abfallwirtschaft Landkreis Osnabrück GmbH bietet allen Privathaushalten am Freitag, den 28. September 2018, am städtischen Baubetriebsdienst, Bruchstr. 40, in der Zeit von 15.00 bis 18.00 Uhr den kostenlosen Entsorgungsservice an.Daher sind an diesem Tag ausnahmsweise auch die Tore des Recyclinghofes bis 18.00 Uhr geöffnet.
Folgendes kann in haushaltsüblichen Mengen zum Schadstoffmobil gebracht werden: Abbeizmittel, Batterien und Bleiakkus, Energiesparlampen, FCKW-haltige Stoffe, Feuerlöscher, Foto- und Hobbychemikalien, Frostschutzmittel, Holzschutzmittel, Lack- und Farbeimer aus Kunststoff oder Metall, Laugen, Leuchtstoffröhren, Pestizide, Pflanzenschutzmittel, Ölfarben, Quecksilber, Rostumwandler, Salmiak, Säuren, Schädlingsbekämpfungsmittel, Spiritus sowie Spraydosen.
Völlig ausgehärtete Farbreste und ausgetrocknete Pinsel können über die Restmülltonne entsorgt werden, da die schadstoffhaltigen Lösemittel in den Farben bereits verdunstet sind. Aufgrund der Rücknahmepflicht für den Handel bei Altöl kann dieses nicht bei dem Schadstoffmobil entgegengenommen werden.
Wer größere Mengen von Sonderabfällen abgeben möchte, möge bitte seine Anlieferung im Service Center der AWIGO unter der Telefonnummer (05401) 365555 anmelden. Hier werden auch gerne weitere Rückfragen zur Schadstoffentsorgung beantwortet.
Quelle: Landkreis Osnabrück


29. September
Notfälle im häuslichen Pflegebereich
Der Malteser Hilfsdienst Melle, bietet am 29. September von 13.30 bis 18.30 Uhr ein Seminar (6 UE / 40 Euro) zum Thema „Notfälle im häuslichen Pflegebereich" an. Erkennen, Beurteilen und Handels bei häuslichen Notfällen.
Der Lehrgang wird als Fortbildung für Schwesternhelferinnen und Pflegediensthelfer anerkannt, steht aber auch allen anderen Interessierten offen. Veranstaltungsort das Malteserhaus, Freienhagen 6 in Gesmold.
Information und Anmeldung in der Diözesangeschäftsstelle Osnabrück unter (0541) 95745-17, montags bis donnerstags von 9 bis 16 Uhr.
Quelle: Malteser Hilfsdienst e.V.